DPG Media startet Digitalsender mit Qvest.Cloud-Playout-Lösung Q.Air

Köln/Brüssel, 9. Juni 2020: Fast über Nacht vom Printmedium zum ersten 24/7-Nachrichtensender in Flandern: Mit der Cloud-Playout-Automationslösung Q.Air, die auf der Multicloud Management Plattform Qvest.Cloud von Qvest Media basiert, launcht die zum belgischen Medienunternehmen DPG Media gehörende Tageszeitung Het Laatste Nieuws (HLN) seinen neuen Digitalsender HLN Live in Rekordzeit. DPG Media erweitert damit sein Newsangebot auf schnelle und kosteneffiziente Weise und kann mit der skalierbaren Cloud-Lösung jederzeit weitere Digitalsender starten.

Das Cloud-Playout Q.Air wird mit der Multicloud-Management-Plattform Qvest.Cloud orchestriert und nutzt die Cloud-Infrastruktur von AWS. Q.Air vereint Cloud-Applikationen verschiedener Hersteller für Ingest, Playout, Automation sowie Grafik in einer sofort einsatzfähigen, skalier- und erweiterbaren Paketlösung und ermöglicht die Multiformat- und Multiplattform-Distribution von Videoinhalten. So beinhaltet das SaaS-Produkt unter anderem die Playout-Automation Makalu von HMS Media Solutions, die Grafiksoftware Singular von Singular.Live sowie die Live-Video-Streaming-Applikation Wowza. Makalu unterstützt zudem dynamische Ad-Insertion in OTT-Streams und digitalen Broadcasts, wodurch DPG Media zusätzliche Werbeeinnahmen generieren kann.

Die Videoinhalte für HLN Live entstehen in enger Kooperation zwischen dem Onlinevideoteam von HLN sowie dem Nachrichtensender VTM Nieuws. Diese enge Zusammenarbeit innerhalb von DPG Media wird durch die Cloud-Funktionalitäten von Q.Air stark vereinfacht. So können Journalisten unterschiedlicher Redaktionen mit Q.Air intuitiv, jederzeit und von überall sowohl vorgefertigte Videoinhalte als auch Live-Streams über einen Webbrowser in das neue System einspeisen. „Durch Q.Air erhalten die Redakteurinnen und Redakteure von DPG media alle Möglichkeiten, um schnell über aktuelle Ereignisse live berichten zu können. Die Inhalte lassen sich dezentral und von unterschiedlichen Nutzern steuern, während die technischen Prozesse automatisiert und für den Anwender unsichtbar im Hintergrund der Cloud ablaufen“, sagt Ulrich Voigt, Head of Design bei Qvest Media.

Ingest, Transkodierung, und Proxy-Generierung erfolgen nach dem Content-Upload vollautomatisch. Die anschließende Programmplanung sowie die Anreicherung des Videomaterials mit Grafiken für das echtzeitbasierte On-Air-Design finden ebenfalls mittels Q.Air statt. Die sendefertigen Inhalte werden automatisch an die entsprechenden Endgeräte und mehrere externe Serviceprovider ausgespielt.

Sven Van Vlem, Innovation Manager bei DPG Media: „HLN Live ist ein Paradebeispiel für Innovation. Bei der Planung unseres neuen Digitalkanals hatten wir größtmögliche Freiheit in der technischen Gestaltung. Nach einigen Tests fiel unsere Wahl schnell auf Qvest.Cloud und Q.Air, denn neben dem Set an bereits miteinander vernetzen Cloud-Anwendungen bietet uns Q.Air genau das, was wir von einer Cloud-Lösung erwarten: hohe Up-and-Down-Skalierung, die Basis für eine kreative Zusammenarbeit, ein schneller und intuitiver User-Workflow, marginaler Aufwand in der technischen Administration sowie hohe Kosteneffizienz und -transparenz.“

Nach der erfolgreichen Integration sowie Produktschulungen der verantwortlichen Redakteure durch Qvest Media ging HLN Live im April 2020 auf hln.be in den Regelbetrieb.