Qvest Media berät Europäisches Parlament zur digitalen Transformation mit Fokus Medien

Köln/Straßburg, 12. September 2019: Qvest Media, ein weltweit führender Systemarchitekt und ICT-Integrator, berät zukünftig das Europäische Parlament bei der strategischen Weiterentwicklung und Modernisierung seiner Medienorganisation. Der auf vier Jahre angelegte Consulting- und Service-Kontrakt umfasst neben dem Sitz in Straßburg auch die Brüsseler Parlamentsbüros.

Ausschlaggebend für die Zusammenarbeit mit Qvest Media sind das Know-how zur Transformation von digitalen Medienworkflows, der ganzheitliche Ansatz bei der Prozessdefinition und -methodik sowie das umfangreiche, internationale Netzwerk des Unternehmens an Industriepartnern und Zulieferern. Für die Modernisierungsmaßnahmen der Medieninfrastruktur und Services des Europäischen Parlaments liefert das Consulting-Team von Qvest Media unter anderem die Entscheidungsgrundlage zur technologischen Neuausrichtung der vorhandenen Broadcast- und Kommunikationsplattform.

Dabei liegt der Fokus der Consultants und Systemarchitekten von Qvest Media auf dem Ausbau der aktuellen Workflows hin zu einer vernetzten, transparenten Medienarchitektur, die kollaboratives Arbeiten standortunabhängig unterstützt. Durch innovative Technologien sollen effizientere Arbeitsbedingungen für die Medienschaffenden etabliert werden. Zudem werden neue Technologien wie UHD/HDR, Multi-Plattform-Distribution & Streaming adaptiert sowie die geplante Migration des SDI-Netzwerks in eine All-IP-Infrastruktur in Systemdesigns konzipiert.

Zu den Projektzielen zählen die Bewertung von Zukunftstechnologien wie KI und maschinelles Lernen sowie die Definition einer konsistenten Datenstrategie für die neue, systemübergreifende Medienverwaltung. Aus strategischer Sicht fließt die Entwicklung des Medienkonsumverhaltens und deren Auswirkung auf die Kommunikationsstrategie des Parlaments ein.

Business Consultants von Qvest Media analysieren dafür verschiedene Infrastruktur- und Betriebsmodellvarianten hinsichtlich Kosteneffizienz und Wirtschaftlichkeit sowie deren Auswirkungen auf die Umwelt. So ist im Rahmen des EMAS-Programms (Environmental Management System) eine Reduktion von Energieverbrauch und Schadstoffemission das erklärte Ziel des Europäischen ParlaStreamingments. In diesem Zusammenhang bewerten die Consultants auch  Einsparmöglichkeiten durch die Ausweitung von Lösungen für Remote Production, um den physischen Transport von Medien-Equipment sowie den Reiseverkehr von Personal zwischen den Standorten Brüssel und Straßburg zu minimieren.

Für die anschließende Umsetzung, Systemintegration und Schulung des Betriebspersonals unterstützt Qvest Media das Europäische Parlament mit einem Team aus technischen Spezialisten. Darüber hinaus ist Change Management ein wichtiger Baustein des Transformationsprozesses, den Qvest Media mit Business Coaches unterstützt.