Qvest Media veröffentlicht neuartige Cloud-Lösungen zur Beschleunigung und Vereinfachung von Medienworkflows

Köln/Amsterdam, 14. September 2019: Auf der IBC 2019 stellt Qvest Media (Stand 3.B40) sein zukunftsweisendes Line-Up an Cloud-Produkten vor. Mit Qvest.Cloud ebnet Qvest Media den Weg zur virtualisierten und plattformbasierten Systemintegration. Qvest.Cloud ermöglicht es Medienunternehmen, über einen App-Katalog mit bereits mehr als 60 Cloud-Applikationen führender Hersteller, ihren Medienworkflow als Multicloud- und Hybridinfrastruktur abzubilden. Mit Qvest.Cloud Go! werden sofort einsatzfähige App-Bundles angeboten, mit denen Medienschaffende und Kreativteams Aufgaben wie Live-Produktion, Post-Produktion, Archivierung und Distribution als SaaS-Lösung flexibel buchen können. Darüber hinaus erweitert das Unternehmen sein Angebot an Cloud-Produkten mit der softwaredefinierten Playout Automation Makalu, Compliance Recording mit Infinity und der Middleware-Lösung Fusion zur Beschleunigung von Newsroom-Workflows.

Qvest.Cloud Ultimate richtet sich an Unternehmen, die ihre Medientechnologie – wahlweise on-premise, bei einem einzelnen Cloudanbieter, in einer Multicloud-Umgebung oder in einem hybriden Modell – effizient orchestrieren, managen und analysieren möchten. Zudem lassen sich Systemressourcen bedarfsabhängig skalieren und die Kostenstruktur von Produktionsprozessen planen und auswerten. Mit den integrierten Services Cloud Automation, Workflow-Orchestrierung, User Management, Monitoring, Measuring & Billing sowie Cost Control erhalten Qvest.Cloud-Kunden die hierfür notwendigen Werkzeuge. Qvest.Cloud Ultimate ist somit der Schlüssel zur vollständigen Systemintegration in der Cloud. So können Medienkonzerne und Sender ihren End-to-End-Workflow durch Qvest.Cloud Ultimate abbilden. Dabei können mehr als 60 Cloud-Applikationen führender Hersteller aus einem kontinuierlich wachsenden App-Katalog für den individuellen Medienworkflow miteinander verknüpft werden.

Mit Qvest.Cloud Go! bietet Qvest Media sofort einsatzfähige und skalierbare App-Bundles als SaaS-Lösung für Medienschaffende und Kreativteams:

Q.Live
Mit Q.Live können Live-Produktionen ohne zeitlichen Vorlauf über beliebig viele Online- und Social-Media-Kanäle wie Youtube, Twitch, Facebook oder Web-TV realisiert und gestreamt werden. Q.Live nutzt für das Signalrouting, Grafikeinblendungen, Bildmischung, Effekte und das Streaming Cloud-Applikationen innovativer Softwarehersteller wie Make.TV, Singular Live und Easy Live.

Q.Create mit Adobe oder Avid
Weltweit verteilte Produktionsteams verlangen nach kollaborativen Anwendungen. Die in Q.Create miteinander verknüpften Postproduktionslösungen für Ingest, Editing und Projektverwaltung sind genau darauf ausgelegt. Q.Create gibt es in zwei Ausführungen, die wahlweise Adobe oder Avid als Kernprodukt für kollaboratives Cloud-Editing enthalten. Avid-User erhalten Zugriff auf virtualisierte Media-Composer- und NEXIS-Speicherlösungen, die teure High-End-Workstations obsolet machen. Die Adobe-Variante legt den Fokus auf umfassendes Projektmanagement und richtet sich an Freelancer, KMUs oder Agenturen, damit diese effizient und standortunabhängig zusammenarbeiten können.

Q.Archive
Mit modernen Archivierungs- und Indizierungslösungen entdecken immer mehr Unternehmen verloren geglaubte Media Assets wieder, die sich schnell gezielt finden und effizient monetarisieren lassen. Mit Q.Archive lässt sich Medienmaterial durchforsten, mit Metadaten anreichern und in kostengünstigen, abgesicherten Deep Archives in der Cloud ablegen.

Q.Safe
Q.Safe ist eine fertig konfektionierte Disaster Recovery-Lösung in der Cloud zur Ausfallsicherung von linearen Playout-Automationen. Die Disaster Recovery wird im Hintergrund automatisch mit dem operativen System synchronisiert. Q.Safe kann sowohl im 24/7/365-Parallelbetrieb oder im Bedarfsfall in nur wenigen Minuten temporär in Betrieb genommen werden.

Q.Air
Mit der cloudbasierten Playout-Automation Q.Air gehen neue TV-Kanäle zügig und unkompliziert auf unterschiedlichsten Distributionskanälen on-air. Neben cloudtypischer Skalierbarkeit profitieren Medienunternehmen von niedrigeren Initialkosten, so dass beispielsweise neue Geschäftsmodelle risikoarm am Markt getestet werden können.

Makalu
Makalu ist eine autarke cloudbasierte Playout Automation. Sie ermöglicht einen kompletten End-to-End-Signalworkflow – vom Ingest bis zur Distribution. Eine schnelle Bereitstellung innerhalb weniger Minuten und ein verbrauchsabhängiges Abrechnungsmodell machen Makalu zu einer hochskalierbaren, flexiblen und kostengünstigen Lösung.

Manaslu
Das Studio-Playout Manaslu ist für den anbieterneutralen Einsatz in virtualisierten und cloudbasierten Umgebungen konzipiert. Dank offener Standards lässt sich Manaslu in so gut wie jede Studioumgebung mit filebasiertem Workflow einbinden. Manaslu senkt die Time-to-Market auf ein Minimum und kann sowohl in klassischen Broadcast-Umgebungen als auch im stark wachsenden OTT-Segment eingesetzt werden.

Infinity
Mit Infinity bringt Qvest Media ein cloudnatives Compliance-Recording-System auf den Markt. Die modulare und servicebasierte Architektur von Infinity erlaubt die flexible Aufzeichnung von Rundfunksignalen und Webstreams. Das Produkt ermöglicht die Erstellung von geplanten und dauerhaften Aufzeichnungen, die bequem im Web-Browser gesichtet und heruntergeladen werden können.

Fusion
Fusion vereinfacht als Brick-Controller-Middleware bereits in der Sendeplanung Prozesse zwischen Newsroom- und Automationssystemen. Herstellerunabhängig konzipiert, minimiert Fusion die Komplexität und den zeitlichen Aufwand für das Design von Nachrichtenproduktionen.

Qvest Media stellt sein Produkt-Line-up sowie aktuelle Medienprojekte aus den Bereichen Consulting und Systemintegration am Messestand 3.B40 auf der IBC in Amsterdam vor.